B-Jugend

 Trainerteam:

Trainer:      Stefan Weiskirchen     Tel.: 0178 / 8681027

Betreuer:   Günter Elbinger           Tel: 0172 / 8630648

 

Trainingszeiten:

Montag und Mittwoch 19:00 Uhr - 20:30 Uhr

Laden...

Berichte B-Jugend

Wissenswertes: Trinken beim Sport

Durst, ein trockener Mund, Schwindel, Kopfschmerzen, Müdigkeit? All dies sind Warnsignale unseres Körpers bei Flüssigkeitsmangel.

Um nicht zu dehydrieren, ist es wichtig, viel zu trinken!

Speziell bei sportlicher Aktivität solltest du noch genauer darauf achten, deinen Körper mit genügend Flüssigkeit zu versorgen.

Deshalb ist Wasser so wichtig:

Unser Körper besteht zu ca. 60-70% aus Wasser. Allein das zeigt, wie wichtig dieses Element für unser Leben ist. Es ermöglicht dem Körper sich von Giftstoffen zu befreien. Außerdem wird durch die Zufuhr von Wasser unser Blut verdünnt und unsere Zellen können besser mit Sauerstoff versorgt werden. Unsere Stimmung, Konzentrations- und Leistungsfähigkeit steigt.

Das Gegenteil ist der Fall, wenn wir nicht genügend getrunken haben: wir sind durstig, fühlen uns schlapp und leiden unter Schwindel und Kopfschmerzen. Unser Körper zeigt uns deutlich, dass ein Mangel besteht. Daher solltest du regelmäßig etwas trinken, auch wenn du gar keinen Durst hast. So kommst du erst gar nicht in den Mangelzustand.

Trinken beim Sport

Beim Sport sind viele unserer Muskeln aktiv – das kostet uns Energie und lässt die Körpertemperatur steigen. In der Folge senden unsere Nervenzellen bei steigender Temperatur Signale an unser Gehirn. Unsere Schweißdrüsen werden aktiviert und wir beginnen, zu schwitzen. Durch die Verdunstung der Schweißperlen auf unserer Haut kühlt unser Körper ab und reguliert somit wieder seine Temperatur.

Letztlich ist von verschiedenen Faktoren abhängig, wie viel du trinken solltest, um deine Flüssigkeitsspeicher wieder aufzufüllen. Dein Körperbau, die Aktivität und die Temperatur sind unter anderem entscheidend. Grundsätzlich solltest du folgende grobe Faustregeln beachten:

  • Trinke ca. eineinhalb bis zwei Liter am Tag – ohne körperliche Belastung! Bei höheren Temperaturen und/oder sportlicher Betätigung erhöht sich der Bedarf.
  • Vor dem Sport empfiehlt es sich, ca. einen halben Liter zu trinken, um sicher zu gehen, dass dein Flüssigkeitshaushalt ausreichend gefüllt ist.
  • Bei leichter bis mittlerer Trainingsintensität solltest du deinen Körper zusätzlich mit etwa 0,5 – 1l Flüssigkeit versorgen. Im Leistungssport sogar noch deutlich mehr.
  • Dein Getränk sollte idealerweise eine Temperatur von 5-10°C haben.
  • Trinke regelmäßig während der Sporteinheit, bestenfalls alle 15-20 Minuten, spätestens aber nach 45 Minuten.
     

Beim Schwitzen verlieren wir allerdings nicht nur ca. 99% Wasser, sondern auch wichtige Mineralstoffe, wie Natrium, Calcium und Magnesium. Dieser Mangel kann einerseits zu Krämpfen führen, aber auch unsere Kraft verringern. Gerade deshalb ist regelmäßiges Trinken vor, während und nach der Sporteinheit extrem wichtig.

Wusstest du, dass…

…der Körper im Durchschnitt stündlich nur ca. einen dreiviertel Liter verarbeiten kann? Deshalb solltest du regelmäßig über den Tag verteilt trinken. „Nachtrinken“ klappt leider nicht 😉

…ältere Menschen und Frauen schneller austrocknen? Der Grund: Während der Monatsblutungen beeinflussen Hormone den Flüssigkeitshaushalt der Frau. Besonders Frauen, die während der Menstruation viel Blut verlieren, sollten etwas mehr trinken, um die Wasserspeicher wieder zu füllen. Im Alter kann der Körper weniger Wasservorräte bilden. Entsprechend entsteht für ältere Menschen ein höheres Risiko, zu dehydrieren.